Klicken Sie auf das Bild unten, um per WhatsApp eine Frage zu stellen oder nutzen Sie das Kontaktformular

Frage per WhatsApp
Close and go back to page

Die Stabilisierungsphase

 

In der darauf folgenden Stabilisierungsphase geht es darum, das steigende höhere Energieniveau zu unterstützen.

Körperlich bedeutet das: Es kann immer noch „Durchhänger“ geben, aber die Schmerzen und die Symptomatik lassen deutlich nach.

Aus dem vorherrschenden gesellschaftlichen Verständnis von Gesundheit heraus ist das „Problem gelöst“ und viele Patienten haben den Wunsch die Therapie zu verlassen.

Unsere Erfahrungen zeigen aber, dass eine Nachhaltigkeit der erreichten Lösung nicht gegeben und somit nicht von Dauer ist.

Die meisten Patienten kehren schon bald mit denselben oder anderen Symptomen zurück.

Grund dafür ist die deutlich erhöhte Muskelgrundspannung, die die Statik bei Nichtbeachtung wieder in die vorherige Schieflage zieht.

Manchmal kommt es auch zu einem Symptomwechsel, weil sich der Körper den nächsten schwächsten Punkt sucht.

Wünschenswert und wichtig für Sie ist eine Stabilisierung des Behandlungserfolges.

Diese Phase umfasst in der Regel 10 Behandlungen im Abstand von einer Woche.

Denken Sie daran: Gesundheitserfolg beginnt im Kopf!

Osteopathiezentrum Kiel

Heilpraktiker Jörg Lindner
Steinberg 100
24107 Kiel

Tel.: 0431 - 8 34 28

Zu erreichen mit den Buslinien: 22 und 42*

*verlinkt sind die Fahrpläne der der KVG - keine Gewähr für Aktualität. Bitte informieren Sie sich auch auf der Homepage der KVG

Lieber Patient,
bitte rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular unten vollständig aus, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder einen Termin vereinbaren möchten.

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

LindnerHerzliche Grüße
Ihr

Jörg Lindner

 

con infoAus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Osteopathie) selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.